Weltraumbestattungen

erstellt am: 27.08.2012 | von: Marion Wickermann | Kategorie(n): Bestattungsarten |

Weltraumbestattung – 3 Arten sind mir bekannt – über den Preis sprechen wir hier aber nicht ;o)

Foto: Weltraumbestattung - 3 Arten sind mir bekannt - über den Preis sprechen wir hier aber nicht ;o)     Earthview Service: Die Urne kann im Rahmen einer Weltraum-Mission mit einem Satellit in eine niedrige Erdumlaufbahn gebracht werden. Dort verbleibt sie bis zu 10 Jahren, bis der Satellit wieder in die Erdatmosphäre eintritt, wobei er - wie ein letzter Gruß - verglüht.     Lunar Service: Bei dieser Variante wird die Urne bis auf den Mond geschossen. Von dort kehrt sie nicht auf die Erde zurück, sondern bleibt auf der Mondoberfläche.     Voyager Service: Die dritte Möglichkeit besteht in einem Abschuss der Urne ins Universum, wo sie eine endlos lange Zeit bleibt. Bei diesem Service kann auch die gesamte Asche ins All befördert werden.

Earthview Service: Die Urne kann im Rahmen einer Weltraum-Mission mit einem Satellit in eine niedrige Erdumlaufbahn gebracht werden. Dort verbleibt sie bis zu 10 Jahren, bis der Satellit wieder in die Erdatmosphäre eintritt, wobei er – wie ein letzter Gruß – verglüht.

Lunar Service:Bei dieser Variante wird die Urne bis auf den Mond geschossen. Von dort kehrt sie nicht auf die Erde zurück, sondern bleibt auf der Mondoberfläche. Voyager Service: Die dritte Möglichkeit besteht in einem Abschuss der Urne ins Universum, wo sie eine endlos lange Zeit bleibt. Bei diesem Service kann auch die gesamte Asche ins All befördert werden.

Herr Walter Capellmann – Monuta Versicherung – zu den Themen Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

erstellt am: | von: Marion Wickermann | Kategorie(n): Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung, Testament ... |

Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht werden von den meisten Deutschen vernachlässigt

Was passiert, wenn man zum Beispiel nach einem Schlaganfall plötzlich auf fremde Hilfe angewiesen ist und seine Angelegenheiten nicht mehr alleine regeln kann? Drei Viertel aller Deutschen meinen, dass dann automatisch Ehepartner, Lebensgefährten oder Familienangehörige die Betreuung übernehmen dürfen. „Das ist jedoch falsch“, sagt Walter Capellmann, Hauptbevollmächtigter der Monuta N.V. Niederlassung Deutschland. Der Grund: Nach dem Gesetz darf in Deutschland kein Volljähriger für einen anderen Entscheidungen treffen – es sei denn, dieser hat ihn offiziell dazu bevollmächtigt. Das haben allerdings die wenigsten: Nur rund zehn Prozent aller Bundesbürger haben eine Patientenverfügung oder eine Vorsorgevollmacht erstellt.

„Wenn ein Mensch durch Alter oder Krankheit nicht mehr geschäftsfähig ist, wird vom Betreuungsgericht in den meisten Fällen ein Betreuer eingesetzt. Die Angehörigen haben hier kein offizielles Mitspracherecht“, erläutert Capellmann die gesetzliche Lage. Ebenso verhält es sich mit medizinischen Entscheidungen, wenn eine Verfügung des Patienten fehlt. „Mit einer Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung kann jeder Mensch dieser Situation vorbeugen und selbstbestimmt entscheiden, wer im Ernstfall die Betreuung wahrnimmt und wie in wichtigen Fragen zu Vermögen und Gesundheit zu handeln ist“, erläutert Capellmann. Mit der Patientenverfügung kann jeder festlegen, ob, wie und wie lange er medizinisch behandelt werden möchte. Die Vorsorgevollmacht stellt sicher, dass eine Vertrauensperson sich um die Angelegenheiten des Betroffenen kümmern darf, denn sie schließt die Anordnung einer Betreuung durch eine möglicherweise fremde Person aus.

„Die beiden Vorsorgeverfügungen sollten aber auf keinen Fall ohne fachkundige Beratung erstellt werden, denn die Tücke liegt oft im Detail“, sagt Capellmann. So muss die Patientenverfügung „eindeutig“ und „situationsbezogen“ formuliert sein – sonst kann der behandelnde Arzt nicht erkennen, was er im Sinne des Patienten tun darf.

Die Auseinandersetzung mit den Themen Krankheit, Alter und Tod sollte Teil einer ganzheitlichen Vorsorge für alle Risiken des Lebens sein. Dazu gehören Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung ebenso wie die finanzielle Vorsorge für das Alter und den Todesfall. „Immer mehr Vorsorgeberater stellen sich darauf ein und sind kompetente Ansprechpartner für ihre Kunden“, so Capellmann. Ein gutes Angebot für eine ganzheitliche Vorsorgeberatung bietet z.B. die Monuta Trauerfall-Vorsorge.

Diese ganzheitliche Vorsorgeberatung erhalten Sie von Frau Marion Wickermann. Die kostenfreien Vordrucke zur Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht bringe ich Ihnen natürlich auf Wunsch mit. Rufen Sie einfach an und stellen Ihre Fragen oder rufen Sie an und wir vereinbaren ganz in Ruhe einen Beratungstermin bei Ihnen Zuhause.

Marion Wickermann – Versicherungsberatung

Tel.: 0 23 62 – 60 62 850

Email: info@ass-compare.de

www.sterbegeldversicherungen-preisvergleich.de

 

Die Trauervorsorge im Wandel – was ändert sich im Moment?

erstellt am: 09.08.2012 | von: Marion Wickermann | Kategorie(n): Informationen rund um das Thema Tod und Trauer, Sterbegeldversicherung |

Die Trauervorsorge im Wandel – was ändert sich im Moment?

Das Durchschnittsalter derjenigen, die eine Sterbegeldversicherung abschließen, wird immer jünger und liegt z.B. bei der Monuta Versicherung im Moment bei 47 Jahren. Das zeigt Ihnen schon, daß es viele junge Menschen gibt, die eine Vorsorge abschließen.
In der Maiausgabe vom Spiegel war das Thema sogar eine Titelstory und auch in den örtlichen Stadtanzeigern finden wir immer öfter Berichte über diese Vorsorge bzw. dieses Thema.
Und es ist auch wichtig, daß wir uns damit auseinandersetzen. Als Versicherungsmaklerin finde ich es viel günstiger für Sie, in jüngeren Jahren den Todesfall mit einer begrenzten Beitragszahlungsdauer schon abzusichern, weil Sie sich dann die ganzen teuren Einschlüsse in den anderen Versicherungen – z.B. in der Unfallversicherung sparen können. Auf lange Sicht sparen Sie so richtig viel Geld und haben eine bessere Absicherung. Denn auch wenn Sie z.B. eine Risikolebensversicherung abgeschlossen haben, brauchen Sie bei Ablauf dann auch wieder eine Absicherung und die Monatsbeiträge sind höher desto älter wir sind.
Und auch der Trend, daß es immer mehr Singlehaushalte gibt, wird klar, daß die Planung der eigenen Beerdigung einen immer größeren Wert bei der eigenen Vorsorge ausmacht. Ich stelle Ihnen bei Abschluß einer Sterbegeldvorsorge immer auch die dazugehörigen Formular auf Wunsch zur Verfügung – wie z.B. eine Patientenverfügung oder eine Vorsorgevollmacht, aber auch Formulare, um die eigene Beerdigung zu planen. Und es gibt natürlich auch Formen der Vorsorge, bei denen Sie nicht nur den Ablauf der Beerdigung planen und die Angehörigen dann die Durchführung übernehmen. Sie können im Rahmen der Sterbegeldversicherung auch sofort die komplette Beerdigung planen, den Sarg aussuchen, die Blumen, die Musik und den Ort bestimmen – auch dafür gibt es unterschiedliche Angebote auf dem deutschen Markt. Ich berate Sie gerne und kann Ihnen auf Wunsch Angebote unterschiedlicher Anbieter zur Auswahl vorlegen. Durch die Beratung und Information entstehen Ihnen keine zusätzliche Kosten. Die Versicherung kostet Sie dasselbe, als wenn Sie sie bei einem Einzelagenten oder direkt im Internet abschliessen. Warum wollen Sie sich dann die zusätzlichen Informationen und die Möglichkeit, Fragen zu stellen entgehen lassen? Rufen Sie mich einfach an Tel.: 0 23 62 – 60 62 850 oder schreiben mir eine Email an info@sterbegeldversicherungen-preisvergleich.de

Moderne Bestattungen gibt es auch, z.B. die Baumbestattung, die Diamantenbestattung (aus der Asche werden mit einem bestimmten Verfahren synthetische Diamanten hergestellt), die Aschestreuwiesenbestattung und die Weltraumbestattung (dort wird die Asche max. 14 g in eine MikroUrne gefüllt und z.B. mittels Satellit in die Umlaufbahn gebracht, um dann bei Rückkehr auf die Erde zu verglühen – es gibt noch weitere Arten der Weltraumbestattung/Infos folgen). Die Weltraumbestattung sind auf jeden Fall viel teurer als die anderen Bestattungsarten und sind mit den normalen Sterbegeldabsicherungen in Deutschland nicht abzusichern. Die Sterbegeldversicherungen sind i.d.R. maximiert auf 20.000,00 Euro.

www.sterbegeldversicherungen-preisvergleich.de

 

Sterbegeld Vorsorge der Ideal Versicherung

erstellt am: 07.08.2012 | von: Marion Wickermann | Kategorie(n): Sterbegeldversicherung |

Der Tod und das Sterben sind keine Themen, über die man täglich mit seinen Angehörigen spricht. Allerdings sollte man sich schon rechtzeitig Gedanken machen, denn nachdem das Sterbegeld der Krankenkassen weggefallen ist, muss man selbst eine Sterbegeld Vorsorge treffen. Die Beerdigungskosten sind sehr hoch, und ohne eine entsprechende Sterbegeld Vorsorge könnten die Hinterbliebenen zusätzlich zur ohnehin schon belastenden Situation durch den Verlust eines Angehörigen dann plötzlich auch noch vor große finanzielle Probleme gestellt sein. Gerne ist Frau Wickermann Ihnen bei der Ermittlung der üblichen Bestattungskosten an Ihrem Wohnort behilflich. Und wenn man diese Summe ermittelt hat, kann man mit einer sinnvollen Sterbegeld Vorsorge treffen.

Sterbegeld Vorsorge – was ist das?

Man könnte es auch mit Bestattungskosten-Versicherung umschreiben. Denn das ist der eigentliche Sinn und Zweck der Sterbegeld Vorsorge. Es handelt sich im Prinzip um eine Lebensversicherung, die jedoch nicht – wie beispielsweise eine kapitalbildende Lebensversicherung –  im Erlebensfall an den Versicherungsnehmer ausgezahlt wird, sondern immer nur nach dem Tod des Versicherungsnehmers dem Begünstigten. Wer der Begünstigte ist, legt der Versicherungsnehmer selbst zu Lebzeiten im Antrag fest – natürlich kann der Begünstigte im Laufe der Zeit vom Antragsteller geändert werden. Es gibt eine ganze Reihe von Versicherungsgesellschaften, die Sterbegeld Vorsorge in Form einer Sterbegeldversicherung anbieten. Für den Laien ist das Angebot oft verwirrend und nicht wirklich gut durchschaubar. Doch dafür gibt es ja den Versicherungsvergleich im Internet. Unter www.sterbegeldversicherungen-preisvergleich.de finden Sie wertvolle Informationen. Außerdem finden Sie dort professionelle Hilfe, denn die kompetente und freundliche  Versicherungsmaklerin, Frau Marion Wickermann, wird Ihnen gern behilflich sein und Sie fachkundig beraten.

Die Sterbegeld Vorsorge bei der Ideal Versicherung

Wenden Sie sich mit Ihrer Sterbegeld Vorsorge an ein Unternehmen, das schon seit ungefähr 100 Jahren mit diesem Thema vertraut ist und bewiesen hat, dass es durchdachte Lösungen anbietet und kundenorientiert arbeitet. Die Entwickler der Ideal Versicherung haben sicher auch für Ihren speziellen Fall eine maßgeschneiderte Lösung, die Sie bei Frau Wickermann anfordern können. Sie können beispielsweise den Betrag als Einmalzahlung leisten oder für eine bestimmte Laufzeit monatliche Beiträge vereinbaren. Die Ideal Versicherung bietet obendrein einen ganz außergewöhnlichen Service. Durch die Zusammenarbeit der Ideal Versicherung mit dem Bestattungsunternehmen Ahorn AG wird hier dem Kunden ein einzigartiges Leistungspaket in der Bestattungsvorsorge angeboten.

Wie funktioniert die Bestattungsvorsorge?

Sie können wählen, entweder die sinnvolle Sterbegeld Vorsorge oder die Bestattungsvorsorge. Der Unterschied ist einfach, daß Sie bei der Sterbegeld Vorsorge die vereinbarte Todesfallsumme direkt an die Angehörigen ausgezahlt wird und bei der Bestattungsvorsorge das Institut Ahorn AG die komplette Beerdigung in die Hand nimmt und zwar genau nach Ihren vorher festgelegten Vorgaben. D.h. die Angehörigen sind entlastet und können sich ganz Ihrer Trauer widmen. Für welche Art der Vorsorge Sie sich entscheiden, bleibt natürlich immer Ihre Sache. Vielleicht ist auch die Planung und Durchführung des Begrägnisses für einige Angehörige der letzte Gruß an den/die liebe Vestorbene. Wichtig ist einfach, daß Sie wissen, daß es die Möglichkeit gibt, schon jetzt alles zu planen – so oder so. Das Bestattungsunternehmen Ahorn AG ist mit mehreren hundert Standorten in Deutschland flächendeckend präsent. Ahorn ist mit den Ritualen der unterschiedlichen Religionen bestens vertraut und kann daher eine einfühlsame, kompetente Bestattung garantieren, die vollständig und bis ins Detail nach Ihren Wünschen ausgeführt wird. Wenn Sie bei der Ideal Versicherung eine Sterbegeld Vorsorge abschließen, können sie noch das Paket “Bestattungsvorsorge” dazu wählen. Dann können müssen Sie sich wirklich nicht mehr mit diesem Thema befassen, denn alles ist bestens geregelt.

Die Sterbegeldversicherung der Monuta Versicherung

erstellt am: | von: Marion Wickermann | Kategorie(n): Sterbegeldversicherung |

Sterbegeldversicherung von der Monuta

Die Monuta ist ein reiner Sterbegeldversicherer und hat sich vorgenommen, nicht nur die Sterbegeldversicherung anzubieten, sondern die gesamte Trauerfallvorsorge mit z.B. der Checkliste, mit der man seine eigene Bestattung planen kann sowie einer Patientenverfügung und der Vorsorgevollmacht.

Die Monatsbeiträge der Monuta sind top, d.h. sehr günstig und trotzdem gut. So sind z.B. Kinder, die namentlich in der Police eines Elternteils genannt sind, kostenfrei mitversichert.

Die Vorplanung der eigenen Bestattung hilft den Angehörigen in der Stunde der Trauer sehr. Sie wissen genau, was der/die Verstorbene sich gewünscht haben und können so einfach die Wünsche erfüllen. Das nimmt die Unsicherheit und gibt sowohl den Angehörigen als auch dem Vorsorgendem Zufriedenheit.

Für Selbstständige ist z.B. die Vorsorgevollmacht sehr wichtig, damit die Person ihres Vertrauens ihren Betrieb weiterführen kann und auch ans Geld kommt etc.. Wenn Sie dort keine Vorsorge getroffen haben, kann das für Ihre Familie gravierende Folgen haben. D.h. mit der Vorsorgevollmacht können Sie Ihre Rechte einem Dritten übertragen und derjenige kann evtl. einen Geschäftsführer einsetzen, kann an die Konten etc.. Wenn Sie nicht vorgesorgt haben, kann es passieren, daß Sie einen amtlich bestellten Betreuer bekommen. Dieser Betreuer unterliegt den gesetzlichen Vorschriften und muß sich größere Anschaffungen etc. genehmigen lassen. Mit einer Vorsorgevollmacht kann ihre bevollmächtige Person genauso schalten und walten wie Sie selbst.

Die Beitragszahlung können wir auch ganz flexibel nach Ihren Wünschen planen – sogar die Anzahl der Jahre ist von Ihnen bestimmbar. So können Sie als jüngerer Mensch z.B. festlegen, daß Sie lediglich die nächsten 15 Jahre für ihre Sterbegeldversicherung zahlen und dann ein Leben lang Schutz haben. Oder wenn Sie vielleicht gerade eine größere Summe aus einer Versicherung erhalten haben, können Sie natürlich auch einen Einmalbeitrag einzahlen und so dieses Geld auch zweckgebunden sichern. Auf dem Sparbuch etc. ist das Geld nicht zweckgebunden gesichert, sondern wird im Falle einer Pflegebedürftigkeit als Vermögen angesehen und aufgebraucht. Ein weiterer Vorteil ist noch, daß je nach Eintrittsalter auch noch Geld in unterschiedlicher Höhe freigesetzt wird. Denn wenn die Absicherungssumme z.B. 8.000,00 Euro sein soll, müssen nicht die 8.000,00 Euro eingezahlt werden, um ab sofort den Schutz in Höhe von 8.000,00 Euro zu haben, sondern weniger. Und zwar viel weniger, je jünger Sie sind.

Sprechen Sie mich einfach an, die Absicherungsmöglichkeiten sind vielseitig und mit Ihren Wünschen sind Sie bei einer Versicherungsmaklerin sehr gut aufgehoben.

Beratung und Anträge bekommen Sie natürlich gerne von mir!

Tel.: 0 23 62 – 60 62 850
www.sterbegeldversicherungen-preisvergleich.de

Sterbegeld Vorsorge der Monuta Versicherung

erstellt am: 04.08.2012 | von: Marion Wickermann | Kategorie(n): Sterbegeldversicherung |

Das Sterben ist ein Thema, über das man nicht gerne spricht, aber es ist dennoch wichtig, die richtige Entscheidung durch eine Sterbegeldversicherung getroffen zu haben. Da das Sterbegeld aus der gesetzlichen Krankenkasse weggefallen ist und die Beerdigungskosten sehr hoch sind, kann es vorkommen, dass der Tod eines geliebten Familienmitgliedes zusätzlich zur tiefen Trauer auch noch große finanzielle Probleme mit sich bringt. Die Sterbegeld Vorsorge schützt zumindest vor den finanziellen Belastungen.

Die Sterbegeld Vorsorge bei der Monuta Versicherung

Es gibt eine ganze Reihe von Anbietern für die Sterbegeld Vorsorge, aber wenn Sie mit einem starken, kompetenten Partner zusammenarbeiten wollen, der schon seit fast 100 Jahren Spezialist auf dem Gebiet der Trauerfall-Vorsorge ist, sollten Sie sich für die Monuta Versicherung entscheiden. Die Monuta Versicherung ist ein niederländisches Unternehmen und in ihrem Heimatland Marktführer in Sachen Sterbegeld Vorsorge. In Deutschland ist die Monuta Versicherung bereits seit 2007 vertreten. Die Versicherungsmaklerin Marion Wickermann wird Ihnen gerne bei der Auswahl der auf Ihre persönliche Situation perfekt zugeschnittenen Sterbegeld Vorsorge bei der Monuta Versicherung professionell zur Seite stehen.

Ist die Sterbegeld Vorsorge eigentlich sinnvoll?

Man kann selbstverständlich auch das Geld für die eigene Beerdigung auf dem Sparbuch monatlich ansparen. Allerdings setzt dies voraus, dass man entsprechend lange am Leben bleibt, um eine ausreichend hohe Summe zu erwirtschaften. Wenn man dagegen eine Sterbegeld Vorsorge durch eine Sterbegeldversicherung trifft, ist man in der Regel sofort abgesichert. Auch ist Ihr Geld dann zweckgebunden angelegt und kann nicht für andere Zwecke verwandt werden. Das ist – gerade wenn man vielleicht später krank oder pflegebedürftig werden sollte – ein ganz wichtiger Aspekt für die Vorsorge im Rahmen einer Sterbegeldversicherung.  Zwar bieten die Versicherungen unterschiedliche Modelle an, Karenzzeiten von 1 bis 3 Jahren sind keine Seltenheit, aber hier lohnt sich der direkte Vergleich. Unter www.sterbegeldversicherungen-preisvergleich.de können Sie sich umfassend informieren. Generell gilt: Je geringer das Eintrittsalter der versicherten Person, desto günstiger sind die Beiträge. Daher ist es durchaus sinnvoll, schon frühzeitig eine Sterbegeld Vorsorge zu treffen. Und um die Wirtschaftlichkeit eines Abschlusses in jungen Jahren sicherzustellen, ist eine Begrenzung der Zahlungsdauer auf z.B. 10 Jahre sehr sinnvoll.

Die Vorteile der Sterbegeld Vorsorge bei der Monuta Versicherung

Sie können eine Versicherungssumme von 3.000 bis zu 12.500 Euro wählen und können frei entscheiden, ob Sie regelmäßige Monatsbeiträge oder eine Einmalzahlung leisten wollen, im Falle der Monatszahlungen bestimmen Sie auch die Dauer der Zahlungen, beispielsweise bis zu Ihrem 65. Lebensjahr. Dabei ist jedoch zu beachten, dass der Versicherungsschutz, den Sie erworben haben, ein Leben lang gilt, selbstverständlich auch nach Ende der Beitragszahlungen und bei der Monuta Versicherung schon ab der ersten Beitragszahlung. Auf Ihren Wunsch kann auf die Gesundheitsprüfung verzichtet werden. Der Vertrag kann flexibel gestaltet und  jederzeit Ihre persönliche Lebenssituation berücksichtigt werden. Weitere Pluspunkte sind der Auslandsversicherungsschutz und die kostenlosen Zusatzleistungen für minderjährige Kinder.

 

Unter folgendem Link können Sie einfach und schnell ein persönliches Angebot berechnen und auch abschließen:

Angebotsrechner für Sterbegeldversicherungen von Marion Wickermann Versicherungsmaklerin

 

www.sterbegeldversicherungen-preisvergleich.de