Berliner Testament

erstellt am: 10.09.2012 | von: Marion Wickermann | Kategorie(n): Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung, Testament ...

Was bedeutet eigentlich ein Berliner Testament?

Ein Berliner Testament ist eine besondere Form des gemeinschaftlichen Testaments von Ehegatten. Dabei setzen sich beide Ehegatten beim Tod des anderen als Alleinerben ein. Darüber hinaus verfügen sie, daß nach dem Tod des letzten Ehegatten das restliche Vermögen an die gemeinsamen Kinder fallen soll. Diese Form des Testaments sichert den überlebenden Ehegatten ab. Er muß das Erbe nicht mit den Kindern teilen.

Die Kinder können jedoch ihren Pflichtteil fordern. Im Falle des Forderns des Pflichtteils können Sie im Testament bestimmen, daß ein den Pflichtteil forderndes Kind samt seinen Angehörigen beim Tod des überlebenden Ehegatten auch nur noch den Pflichtteil erhält.

Wenn Sie sich genauer informieren möchten, sollten Sie einen Notar aufsuchen.

Über Marion Wickermann


Willkommen zu interessanten Informationen rund um das Thema Sterbegeldversicherungen, Bestattungsarten, Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und vielem Interessanten anlehnend und passend zum Thema. Sie bekommen hier wissenswerte Informationen und Beratung zum Thema Vorsorge! Ich möchte Interesse wecken und Sie ermuntern, sich mit dem Thema zu befassen, um letztendlich beruhigt zu sein, in dem Wissen, für alles gesorgt zu haben!