Planung der eigenen Beerdigung??!?

erstellt am: 11.12.2015 | von: Marion Wickermann | Kategorie(n): Sterbegeldversicherung |

Beratung und Abschluß von Sterbegeldversicherungen  Marion Wickermann Versicherungsmaklerin

Beratung und Abschluß von Sterbegeldversicherungen
Marion Wickermann Versicherungsmaklerin


 
Was gehört denn eigentlich dazu, wenn man heute statt einer “normalen” Sterbegeldversicherung eine Sterbegeldversicherung mit kompletter Organisation der Bestattung und Trauerfeier abschließt.
 
Zunächst einmal gibt es eine 24-Stunden-Erreichbarkeit des Bereitschaftsdienstes. Außerdem können Sie sich durch einen Bestattungsfürsorgeberater kostenlos vor Ort beraten lassen. Enthalten sind im Basispaket auch sämtliche Bestattungsdienstleistungen, wie Abholung, Versorgung, Bekleidung und auch Einbettung der verstorbenen Person. Um Behördengänge nebst den notwendigen Formalitäten braucht sich auch kein Angehöriger zu kümmern. Im Gegenteil, eine individuelle und persönliche Trauerbegleitung der Angehörigen gehört auch mit dazu.
Das heißt für Sie als Kunde dieser Sterbegeldversicherung, keiner der Angehörigen muß sich um etwas kümmern. Die komplette Organisation der Beisetzung und auch der anschließenden Feierlichkeiten sind inklusive.
Wenn Sie sich nach Abschluß der Versicherung entschließen, ihr Paket aufzustocken, so ist das möglich.
Zusätzlich erhalten Sie noch 20 Jahre Preisgarantie auf Bestattereigenleistungen.
 
Neben diesen Basisleistungen gibt es natürlich unterschiedliche Vorsorgepakete mit verschiedenen Absicherungshöhen.
Ich berate Sie gerne ausführlich und beantworte ihre Fragen zu diesem umfassenden Thema.
 
Marion Wickermann
Versicherungsmaklerin

Ein Waldfriedhof im Kreis Recklinghausen – Ruhestätte Natur

erstellt am: 04.12.2015 | von: Marion Wickermann | Kategorie(n): Informationen rund um das Thema Tod und Trauer, Sterbegeldversicherung |

Gerade habe ich bei facebook die Seite Ruhestätte Natur – Herten-Westerholt gefunden und

Versicherungsmaklerin Wickermann hilft Ihnen dabei, die passende Absicherung zu finden.

Versicherungsmaklerin Wickermann hilft Ihnen dabei, die passende Absicherung zu finden.

alles, was ich dort und auf der dazugehörigen Internetseite gelesen habe, hat mir sehr gefallen.

Die Lebensumstände haben sich in den letzten Jahrzehnten sehr verändert, die Bestattungskultur ist auch im Wandel, da kommt die Möglichkeit der Waldbestattungen gerade zur rechten Zeit. Es ist eben heute nicht mehr so, daß die gesamte Familie an einem Ort lebt. Oft sind sogar schon Eltern und Kinder verstreut in verschiedenen Städten. Die Großeltern und die anderen Verwandten sind ebenso verteilt. Und bei den weiten Entfernungen ist dann die Grabpflege viel viel schwieriger zu gestalten, als früher. Und trotzdem wünscht sich doch jeder eine gepflegte Umgebung. Denn es ist doch wirklich traurig beim Gang über einen Friedhof zwischendrin immer ungepflegte Gräber zu sehen. Da ist der Gedanke, in der Natur im schönen Wald bestattet zu werden, doch viel angenehmer. Finden Sie nicht auch?

In der Ruhestätte Natur braucht niemand das Grab zu pflegen, niemand muß im Sommer täglich gießen und keiner jährlich den Stein abschrubben und trotzdem hat jeder die Möglichkeit, die Grabstätte zu besuchen und dort an die lieben Verstorbenen zu denken.

Mit einer Sterbegeldversicherung kann man schon heute für die spätere Bestattung zum Beispiel in der Ruhestätte Natur vorsorgen. Bei Bedarf kann man auch schon heute den genauen Ablauf der Beerdigung festlegen. Bei der Bestimmung der passenden Absicherungshöhe bin ich Ihnen gerne behilflich. Hier kommt es natürlich auf verschiedene Dinge an. Haben Sie schon einen Platz in der Ruhestätte Natur gekauft, so können wir das  bei der Sterbegeld Vorsorge berücksichtigen. Haben Sie noch keinen Platz in der Ruhestätte Natur gekauft, möchten dort aber bestattet werden, rechnen wir die Kosten für die Beerdigung dort mit in die Sterbegeld Vorsorge ein und Sie bekommen von mir ein Formular, auf dem Sie einfach ihre Wünsche niederschreiben können, damit ihre Angehörigen später alles ihren Wünschen entsprechend organisieren können.

Auf meinen Internetseiten Sterbegeld Vorsorge können Sie selbst eine Sterbegeld Absicherung berechnen und auch beantragen, aber natürlich berechne ich Ihnen auch gerne ihr Wunschangebot und helfe sowohl bei der Auswahl der gewünschten Sterbegeld Vorsorge als auch bei der Bestimmung der passenden Absicherungshöhe.

 

Wie lange sollte ich für meine Sterbegeldversicherung zahlen?

erstellt am: 23.11.2015 | von: Marion Wickermann | Kategorie(n): Sterbegeldversicherung |

So kurz wie möglich!

Richtig vorsorgen mit Versicherungsmaklerin Marion Wickermann

Richtig vorsorgen mit Versicherungsmaklerin Marion Wickermann

Nachdem schon vor einigen Jahren die Zahlung eines Sterbegeldes aus der gesetzlichen Versorgung gestrichen wurde, ist die private Vorsorge in Sachen Sterbegeld noch wichtiger geworden.

Doch wie sorge ich am besten vor? Spare ich Geld auf dem Sparbuch an und teile dies meinen nächsten Angehörigen mit, schließe ich irgendeinen Vertrag ab, den ich weder mit anderen verglichen habe oder was??

Heutzutage gibt es viele unterschiedliche Arten in Sachen Sterbegeldversicherung und es gibt unterschiedliche Beitragszahlungsdauern und unterschiedliche Zusatzleistungen. Die gilt es zu vergleichen und erst dann wissen Sie, welche Sterbegeldversicherung zu ihnen paßt.

Ich gebe Ihnen hier mal ein paar Beispiele, von denen sicher auch eins zu Ihnen paßt:

Jungen Menschen und auch jungen Familien empfehle ich eine Sterbegeldversicherung mit abgekürzter Beitragszahlung und lebenslangem Schutz. Bei den jungen Familien ist es noch wichtig zu wissen, daß die Kinder bei manchen Versicherungen bis zu einer bestimmten Summe beitragsfrei mitversichert sind.

Diese abgekürzte Beitragszahlung kann sich auch noch bei Menschen in mittleren Jahren gut rechnen. Hier ist es wichtig, mehrere Angebote miteinander zu vergleichen und sich so das herauszufischen, was paßt.

Und dann gibt es da noch die Einmalzahlung. Bei dieser Variante zahlen Sie einmal einen Beitrag und haben dann ein Leben lang ihre Sterbegeldvorsorge sicher.

Wer keine Angehörigen hat, oder wer die Angehörigen und Freunde nicht mit der Beerdigungsplanung beauftragen möchte, hat noch die Möglichkeit, schon jetzt eine Sterbegeldvorsorge zu treffen, bei der schon die komplette Beerdigung heute geplant wird. Die Beitragszahlungsdauer kann hier auch passend gewählt werden.

Und zu guter Letzt gibt es noch die zusätzlichen Einschlüsse wie die Verdoppelung der Sterbegeldsumme bei Unfalltod oder die Rückholung aus dem Ausland oder die Beratungshotline in Sachen Rechtsberatung oder …. oder ….

Sie sehen schon, es gibt ein paar Möglichkeiten, sich abzusichern. Eins haben jedoch alle Möglichkeiten gemeinsam. Im Gegensatz zum Sparbuch/Sparvertrag/Tresor ist die Sterbegeldversicherung zweckgebunden und wird bei späterer Pflegebedürftigkeit nicht zur Pflege verwandt.

Angebote, Abschluß und Beratung bekommen Sie gerne von mir. Schreiben Sie mir einfach eine Nachricht mit ihrer Telefonnummer und ich rufe Sie dann an. In dem Telefonat beantworte ich Ihnen alle Fragen und erstelle Ihnen dann einige Angebote, die ich Ihnen per Post oder per Email zuschicke, damit Sie sich diese in Ruhe anschauen können. Wenn Sie sich für ein Angebot entschieden haben, beantrage ich diese Versicherung gerne für Sie.

Unfalltod in der Sterbegeldversicherung – sinnvoll??

erstellt am: 10.11.2015 | von: Marion Wickermann | Kategorie(n): Sterbegeldversicherung |

 
Es gibt zig verschiedene Einschlüsse für Versicherungen, doch wie sehen Sie das bei der Verdoppelung der Leistung bei Unfalltod? Meiner Meinung nach ist das mehr als gerechtfertigt, denn der Tod eines lieben Menschen ist für uns immer ein tiefer Einschnitt, doch wenn der Tod durch einen Unfall eintritt, völlig überraschend, ist der Schock oft riesig. Und in dieser Situation ist es dann entspannend, nicht über Geld nachdenken zu müssen und je nachdem welcher Unfall zum Tod geführt hat, kommen auch noch mehr Kosten auf die Hinterbliebenen zu, als wenn der Angehörige in biblisch hohem Alter sanft entschlafen ist.
Schild Achtung Unfall
Ich gebe Ihnen einfach mal ein Beispiel zum Preisunterschied.
Versichert ein 50jähriger Mensch 7.500,00 Euro Sterbegeld, zahlt er dafür monatlich bis zum 85. Lebensjahr zum Beispiel bei der Monuta 20,76 Euro monatlich mit der Gesundheitsbestätigung, dass keine lebensbedrohlichen Erkrankungen bekannt sind. Kann jemand diese Erklärung nicht abgeben, liegt der Beitrag bei 24,19 Euro monatlich.
 
Wenn dieser 50jährige Mensch lebenslangen Schutz wünscht, aber statt bis zum 85. Lebensjahr nur bis zum 65. Lebensjahr den Monatsbeitrag zahlen möchte, läge dieser mit der Gesundheitsbestätigung bei 32,34 Euro monatlich und ohne die Erklärung bei 37,74 Euro.
 
So, jetzt werden Sie gemerkt haben, daß ich gar nicht auf die Verdoppelung bei Unfalltod eingegangen bin :-)
Brauche ich bei den Tarifen der Monuta auch nicht, weil die Verdoppelung bei Unfalltod dort automatisch mit drin ist ;-)
 
Bei anderen Gesellschaften, wie z.B. der IDEAL Versicherung oder der GENERALI liegt der Unterschied meist bei ungefähr 1,00 Euro, ob man die Verdoppelung bei Unfalltod mitversichert haben will oder nicht.
 
Gerne erstelle ich Ihnen passende Angebote nach ihren Wünschen – mit oder ohne Verdoppelung der Todesfallsumme bei Unfalltod, mit Beitragszahlung bis zum 65. Lebensjahr oder bis zum 85. Lebensjahr oder lebenslänglich oder mit abgekürzter Beitragszahlungsdauer von 12 Jahren oder mit einer einmaligen Zahlung oder oder oder …..
 
Vielleicht haben Sie ein paar Fragen, die Sie zuerst loswerden wollen? Dann schicken Sie mir einfach eine Mail mit ihrer Telefonnummer und ich rufe Sie dann an.
 

 

Sterbegeldversicherung, Bestattungsvorsorge – sinnvoll oder nicht??

erstellt am: 19.10.2015 | von: Marion Wickermann | Kategorie(n): Sterbegeldversicherung |

Natürlich immer sinnvoll als Absicherung an sich. Es ist schließlich die einzige Versicherung, die auf jeden Fall bei jedem Menschen zum Tragen kommt.

Und wenn wir uns darüber einig sind, können wir gemeinsam herausfinden, welche Art der Bestattungsvorsorge für Sie am besten paßt. Sind Sie eher der Typ Mensch, der lieber kleine Raten monatlich zahlt, so daß er sie kaum spürt oder eher der Kalkulierer, dem es wichtig ist, nicht zuviel in eine Versicherung einzuzahlen oder von beiden ein bisschen????

Gute Beratung in Sachen Sterbegeldversicherung gibt es bei Marion Wickermann Versicherungsmaklerin  www.ass-compare.de

Gute Beratung in Sachen Sterbegeldversicherung gibt es bei Marion Wickermann Versicherungsmaklerin

Wenn ich weiß, was Ihnen wichtig ist, kann ich als Versicherungsmaklerin aus dem Vollen schöpfen und Ihnen sowohl das eine als auch das andere anbieten.

Aber wie läuft es ab mit der Beratung, Angebotserstellung und letztendlich der Beantragung des passenden Schutzes? Ganz wie Sie wollen! Sie können alles alleine machen, Sie können sich von mir telefonisch beraten lassen oder auch online und wenn Sie in der Nähe von mir wohnen, können Sie natürlich auch gerne nach Terminvereinbarung zu mir ins Büro kommen und wir besprechen alles persönlich. Natürlich ist auch ein Mix aus allem möglich, d.h. Sie informieren sich auf meiner Internetseite und lesen ein paar Blogtexte zu den Sie interessierenden Themen, rufen dann an und schildern mir ihre Wünsche. Oder Sie schreiben mir eine Mail mit ihren Wünschen und ich rechnen Ihnen einige Angebote und maile sie Ihnen zu oder rufe Sie zur telefonischen Besprechnung der Angebote dann an. Oder wir telefonieren und Sie wünschen eine Zusendung  der Angebote per Post. Oder Sie kommen zur Beratung und zum Abschluß zu mir ins Büro.

Gerne können wir auch einen Sammeltermin mit der gesamten Familie vereinbaren, denn dieses Thema geht alle in der Familie an.

Und zum Schluß meines heutigen Blogs noch ein paar Rechenbeispiele:

Mensch, 30 Jahre alt, möchte 5.000,00 Euro Sterbegeld absichern

möglich wäre dann eine Einmalzahlung von 2.046,53 Euro für sofort 5.000,00 Euro Todesfallschutz

oder 20 Jahre lang einen Monatsbeitrag von 11,91 Euro

oder bis zum 65. Lebensjahr 8,75 Euro monatlich.

Alle drei Angebote rechnen sich gut für die versicherte 30jährige Person.

Mensch, 65 Jahre alt, möchte 10.000,00 Euro Sterbegeld absichern

möglich wäre eine Einmalzahlung von 7.916,90 Euro für sofort 10.000,00 Euro Todesfallschutz

oder 10 Jahre lang einen Monatsbeitrag von 86,27 Euro

oder bis zum 85. Lebensjahr 60,11 Euro monatlich.

Hier rechnet sich die Einmalzahlung gut und die anderen beiden gehen auch noch, wenn man die Vorteile wie vollen Versicherungsschutz schon nach 25 Monaten und die steuerfreie Auszahlung beachtet. Würde der Tod innerhalb der ersten 24 Monate eintreten, bekämen die Angehörigen 80 % der eingezahlten Beiträge unverzinst ausbezahlt und ab dem 25. Monat die versicherten 10.000,00 Euro.

Es sind noch viele andere Varianten möglich und auch noch einige weitere Tarifmerkmale/Besonderheiten der unterschiedlichen Versicherer zu beachten, wie z.B. wünschen Sie eine Rückholung aus dem Ausland, eine Verdoppelung der Todesfallsumme bei Unfall oder den kostenfreien Einschluß von Kindern? Sprechen Sie mich an, wir finden gemeinsam sicher eine gute Sterbegeldversicherung für Sie.

Sterbegeldversicherungen

erstellt am: 12.10.2015 | von: Marion Wickermann | Kategorie(n): Sterbegeldversicherung |

Sie möchten eine Sterbegeldversicherung, die sich für Sie rechnet? Sie möchten vorsorgen, damit Ihre Hinterbliebenen nicht auf den Kosten der Beerdigung sitzen bleiben?
Dann berate ich Sie gerne.

Angebots- und Abschlußrechner für Sterbegeldversicherungen

Erben und Schenken

erstellt am: | von: Marion Wickermann | Kategorie(n): Informationen rund um das Thema Tod und Trauer |

Wer etwas vererbt bekommt, freut sich. Wer etwas zu vererben hat, macht sich Gedanken darüber, an wen er etwas vererbt!

Innerhalb der Freibeträge kann man auch Gelder verschenken und diese Beiträge bleiben Erbschafts- und Schenkungssteuerfrei.

Im Jahre 2009 hat sich eine Änderung bei der Erbschaft-/Schenkungssteuer ergeben. Folgende Summen gelten aktuell: Ehegatten 500.000 Euro Freibetrag (seit 2011 auch eingetragene Lebenspartner), Kinder, Stiefkinder 400.000 Euro, Engel 200.00 Euro, Eltern und Großeltern 100.000 Euro und andere 20.000 Euro. Nutzen kann man diese Freibeträge alle 10 Jahre wieder.

Lebt man eine Partnerschaft, ist aber weder verheiratet noch ist der Lebenspartner eingetragen, dann gilt für diesen Partner der Freibetrag von 20.000,00 Euro und da kann es schon mal schnell eng werden. Durch die Schenkung einer Versicherung statt einer Geldschenkung können erhebliche Steuervorteile genutzt werden. Im besten Fall schenkt man den Ertragsanteil, der besteuert werden wird, direkt mit. Insgesamt gesehen bringt das eine deutliche Reduzierung bzw. Befreiung von der Erbschaftssteuer. Natürlich bin ich kein Steuerberater, so daß eine Zusammenarbeit zwischen Ihnen, einem Steuerberater und mir in so einer Konstellation sicher Sinn machen würde.

Das Bundesministerium der Finanzen hat bestimmt, wie die Renten besteuert werden, wenn sie verschenkt werden. Die Berechnung des Kapitalwertes für Erbschaftssteuer ist die Jahresrente mal Vervielfältiger.

Das kann so aussehen (Beispiel):

785.000 Euro sind zu verschenken vom Vater an den Sohn. Entweder er überträgt zu Lebzeiten oder vererbt es.

400.000 Euro Freibetrag und 385.000 Euro die versteuert werden, d.h.  57.750 Euro gehen davon an das Finanzamt.

Vielleicht wäre diese Alternative auch interessant für den Vater. Der Vater – 70 Jahre alt – packt 785.000 Euro in eine sofortbeginnende Rente (z.B. in den Tarif SR der Württembergischen Versicherung). Zusammen mit dem Freibetrag haben sich der Vater und sein Sohn die Besteuerung von den 385.000,00 Euro legal gespart. Warum und weshalb das so ist, wird Ihnen ein pfiffiger Steuerberater sicher genau erklären können. Die Jahresrente von 40.742,40 Euro aus der sofort beginnenden Rentenversicherung der Württembergischen Versicherung mal dem Vervielfältiger zusammen mit dem Freibetrag gibt in diesem Fall meines Wissens 0 Euro für das Finanzamt.

Diese sofortbeginnende Rente bekommt der Sohn so lange sein Vater lebt. Doch was passiert mit der Sofortrente, wenn der Vater verstirbt? werden Sie jetzt fragen. Die Württembergische Versicherung bietet Ihnen bei dieser Art Rentenversicherung 2 Varianten zur Auswahl. Entweder Sie wählen eine lange Garantiezeitzeit und die kann bei einem 67jährigen Menschen bei der Württembergischen Versicherung immerhin noch 24 Jahre lang sein oder Sie wählen die Beitragsrückgewähr bei Tod.

Zu bedenken ist evtl. auch noch die steuerliche Situation beim Sohn, denn die Rente ist ja eine Einnahme. Da jedoch der Ertragsanteil beim Vater bei 15 % liegt und quasi mitverschenkt wird, liegt dieser beim Sohn auch nur bei 15 %. So spart der Sohn sogar doppelt.

Ein interessantes Beispiel, nicht wahr? Natürlich bin ich Versicherungsmaklerin und verkaufe gerne Versicherungen werden Sie jetzt sagen. Stimmt, aber bei dieser Variante profitieren Sie als Kunde genauso!

Württembergische Versicherung – Der Fels in der Brandung

 

 

Sparen mit Versicherungen geht gut!

erstellt am: 15.09.2015 | von: Marion Wickermann | Kategorie(n): Bestattungsarten |

Beratung und Angebote in Sachen Sterbegeldversicherung gibt es von Marion Wickermann Versicherungsmaklerin

Beratung und Angebote in Sachen Sterbegeldversicherung gibt es von Marion Wickermann Versicherungsmaklerin

5.000,00 Euro als 50jähriger zur Seite gelegt für die Bestattung irgendwann oder 3.516,87 Euro einzahlen und zwar ohne Gesundheitsfragen und für den Rest in den Urlaub fahren?!?!?Mit Beantwortung einer Gesundheitsfrage liegt der Einmalbeitrag für eine 50jährige Person sogar nur bei 3.005,87 Euro!!!

Bei beiden Angeboten haben Sie viel Geld freigesetzt, um sich etwas Nettes zu gönnen und trotzdem ein Leben lang Schutz in Höhe von 5.000,00 Euro für die Bestattung.

Andere Angebote mit anderen Geburtsdaten oder Absicherungshöhen gewünscht? Kein Problem :-)
Schreiben Sie mir einfach eine Nachricht und ich erstelle Ihnen das gewünschte Angebot!

Marion Wickermann
Versicherungsmaklerin

Woran muß man eigentlich denken, wenn jemand stirbt?

erstellt am: 27.08.2015 | von: Marion Wickermann | Kategorie(n): Informationen rund um das Thema Tod und Trauer |

Für viele Menschen ist das völlig klar und sie wissen, wo was beantragt werden muß oder wie man gewisse Dinge händelt.

Hilfe in allen Versicherungsfragen bekommen Sie bei Versicherungsmaklerin Wickermann

Hilfe in allen Versicherungsfragen bekommen Sie bei Versicherungsmaklerin Wickermann

Aber manchmal wird man auch überrascht und steht auf einmal ganz alleine da und weiß nicht, wo man anfangen soll. Vielleicht kann dann mein kleiner Text ein bisschen helfen.

Für die Sterbegeldversicherung braucht man eine Sterbeurkunde. Da man die Sterbeurkunde auch noch für andere Vorgänge benötigt, können Sie sich gleich ein paar Kopien davon erstellen lassen. Doch wo bekommt man die Sterbeurkunde überhaupt her? Vom zuständigen Standesamt. Mitbringen zur Beantragung der Sterbeurkunde sollte man den Totenschein und den Personalausweis des Verstorbenen sowie dessen Geburtsurkunde.

Auch noch andere Versicherungen, wo z.B. eine Todesfallsumme mit abgesichert war, bekommen eine Sterbeurkunde, um die Auszahlung der versicherten Summen zu veranlassen. Bei den Sachversicherungen ist je nach Lebenssituation der verstorbenen Person zu entscheiden, ob die Verträge gekündigt werden müssen oder evtl. auf einen Partner übertragen werden können/sollten. Hier ist ihr Versicherungsmakler die Person, die helfen kann.

Die Krankenkasse sowie die Rentenversicherungen sollten ebenfalls unterrichtet werden.

Und dann eben noch die alltäglichen Verpflichtungen wie z.B. der Strom und Wasseranbieter, verschiedenen Zeitungsabo’s o.ä., der Mobilvertrag etc..

Für die Konten braucht man auch eine Vollmacht. Gut ist es, wenn die verstorbene Person im Vorfeld jemanden bevollmächtigt hat und diese Person dann ohne Probleme an die Konten drankommt. Auf den Kontoauszügen können Sie nämlich schnell und einfach sehen, welche Verpflichtungen die verstorbene Person regelmäßig hatte und haben so auch schnell alle Ansprechpartner für die Kündigungen parat.

 

Sterbegeldversicherung

erstellt am: 25.08.2015 | von: Marion Wickermann | Kategorie(n): Informationen rund um das Thema Tod und Trauer |

Versicherungsmaklerin Wickermann hilft Ihnen dabei, die passende Absicherung zu finden.

Versicherungsmaklerin Wickermann hilft Ihnen dabei, die passende Absicherung zu finden.

Sterbegeldversicherung – kein schönes Thema für die meisten von uns …

Warum denn nicht? Keiner wird wohl gerne an die eigene Vergänglichkeit erinnert. Ein Grund mehr dafür, unser Leben jeden Tag neu zu genießen.

Aus meiner Erfahrung heraus, kommt das Thema Sterbegeldversicherung oft bei einem Trauerfall auf den Tisch und dann – in der Nähe der Betroffenheit – bemerkt jeder, wie wichtig diese Absicherung ist. In erster Linie für die eigene Zufriedenheit und in zweiter Linie natürlich für die lieben Hinterbliebenen.

Von der Natur mit einer positiven Lebenseinstellung ausgestattet, schaffe ich es gemeinsam mit Ihnen sicherlich, dieses Thema angemessen zu betrachten und eine gute Lösung für Sie zu finden!

Seite 4 von 12
12345