Bestattungsvorsorge Modell Prestige der Ideal Versicherung

erstellt am: 29.04.2016 | von: Marion Wickermann | Kategorie(n): Sterbegeldversicherung |

Wie Sie ihre Bestattung planen ist Gott sei Dank ihre eigene Entscheidung. Möchten Sie etwas Außergewöhnliches und nicht nur mit einer Sterbegeldversicherung für das nötige Geld für die Beerdigung sorgen, sondern auch den Ablauf, die Feier und alles Drumherum schon heute zu Lebzeiten genau festlegen? Dann ist die Bestattungsvorsorge der Ideal mit dem Modell Prestige und einer Vorsorgesumme von 7.500,00 Euro eine gute Wahl.

Für diese Art der Vorsorge arbeitet die Ideal Versicherung mit dem Bestattungsunternehmen Ahorn AG zusammen, welches an mehreren hundert Standorten in Deutschland in eigenen Filialen und auch in Partnerunternehmen zu finden ist und so garantieren kann, daß ihr letzter Wille mit Würde und Respekt umgesetzt wird.

In dem Vorsorgemodell Prestige ist ein 24-Stunden Bereitschaftsdienst enthalten. Auf Wunsch auch mit individueller persönlicher Beratung und Betreuung, auch mit Hausbesuch. Und die Erledigung von Formalitäten wie z.B. Krankenkasse, Rentenversicherung und Behördengänge werden übernommen.

Mit mir finden Sie die passende Sterbegeldversicherung!

Mit mir finden Sie die passende Sterbegeldversicherung!

Enthalten ist natürlich auch die Überführung und Einbettung, Sarg oder Urne mit Blumenschmuck, Erd- oder Feuerbestattung sowie die freie Wahl der Grabstelle oder eine Seebestattung in Nord- oder Ostsee mit Begleitung von bis zu 10 Angehörigen. Eine traditionelle Trauerfeier mit geistlichem oder weltlichem Redner, Organist und Blumendekoration inkl. Trauerkarten/Danksagungen und die Übernahme der Gebühren bis zu einer Summe von 2.000,00 Euro sind ebenfalls eingeschlossen. Ein Grabstein ist in diesem Modell bis zu 750,00 Euro eingeschlossen.

Wenn das Modell Prestige der Ideal Versicherung Ihnen zusagt, erstelle ich Ihnen gerne ein persönliches Angebot und beantworte auch ihre Fragen. Schreiben Sie mir einfach eine Nachricht mit ihrer Telefonnummer und ich melde mich bei Ihnen.

 

Wie wichtig ist eine Trauerfeier?

erstellt am: 29.02.2016 | von: Marion Wickermann | Kategorie(n): Bestattungsarten |

Sterbegeldberatung und mehr gibt es bei Versicherungsmaklerin Marion Wickermann

Sterbegeldberatung und mehr gibt es bei Versicherungsmaklerin Marion Wickermann

Der Tod gehört zum Leben. Dennoch fällt es uns schwer, diese Tatsache zu akzeptieren, vor allem, wenn der Tod einen geliebten Menschen von unserer Seite gerissen hat. Zu einer Art der Trauerbewältigung gehört die Trauerfeier. Mit der Trauerfeier erweisen wir einem Freund oder Angehörigen die letzte Ehre. Aber wir haben auch Gelegenheit, bei der Trauerfeier in einem würdigen Rahmen Abschied zu nehmen.

Die Trauerfeier im Spiegel der Kulturen

Der Ablauf einer Trauerfeier ist sehr stark von den jeweiligen Traditionen bestimmt. Unterschiedliche Kulturkreise gehen eben auch unterschiedlich mit einer Trauerfeier um. Die Naturvölker kennen bestimmte Bestattungsrituale, die Trauerfeier dient auch hier der Trauerbewältigung der Angehörigen. Das Bestattungsritual an sich ist allerdings immer ein Passageritual, denn unabhängig von der Trauerfeier wird dem Verstorbenen der Weg in das Jenseits bereitet, er wird vom Leben dem Tod übergeben. In diesem Zusammenhang sind beispielsweise die Totenbücher interessant. Sie beziehen sich nicht auf die Trauerfeier, enthalten aber – wie beispielsweise das Ägyptische Totenbuch – Zaubersprüche, liturgische Anweisungen und Beschwörungsformeln. Auch im Tibetischen Buddhismus kennt man das Totenbuch, das eine Anleitung zum Umgang mit dem Tod, dem Sterben und dem Leben enthält. Auch Weltreligionen wie der Islam, das Judentum und das Christentum kennen unterschiedliche Rituale und geben mit der Trauerfeier den Hinterbliebenen Gelegenheit zum Abschiednehmen.

Die christliche Trauerfeier

Die christliche Bestattung schließt in jedem Fall eine Trauerfeier mit ein. Diese kann je nach Wunsch des Verstorbenen gestaltet werden – selbstverständlich in einem für eine Trauerfeier angemessenen Rahmen, den allerdings jeder selbst bestimmt. Zumindest, wenn Vorsorge getroffen wird. Es gibt die schlichte Trauerfeier im engsten Familienkreis ebenso wie die Trauerfeier, die zum Großereignis stilisiert wird, wie beispielsweise bei einem Staatsbegräbnis. In diesem Fall hat die Trauerfeier auch repräsentativen Charakter. Wer schon zu Lebzeiten festlegen möchte, in welcher Form seine Trauerfeier ablaufen soll, hat mehrere Möglichkeiten. Man kann mit den Angehörigen über seine Wünsche und Vorstellungen sprechen, in der Regel kann man davon ausgehen, dass diese bei Gestaltung der Bestattung und Trauerfeier respektiert werden. Man kann auch einen Bestatter beauftragen, die Trauerfeier in einer bestimmten Form durchzuführen. Es gibt außerdem die Möglichkeit im Rahmen einer Sterbegeldversicherung schon ganz detailliert den Ablauf der Beerdigung und Trauerfeier festzulegen. Das ist vor allem für alleinstehende Menschen von Vorteil. Es ist für den Single häufig eine große Beruhigung, zu wissen, dass Beerdigung und Trauerfeier ganz genau in dem Rahmen stattfinden, den man gewünscht hat, auch wenn keine Hinterbliebenen da sind, um über die Umsetzung der persönlichen Vorstellungen von Beerdigung und Trauerfeier zu wachen. Doch auch die Menschen mit Familie sollten im Rahmen der Vorsorge ihren Angehörigen mitteilen, wie sie sich ihr Begräbnis vorstellen. Das wird häufig nicht gemacht und oft weiß noch nicht einmal der Partner, welche Wünsche die verstorbene Person hinsichtlich der Beerdigung hatte. Die meisten von uns, denken ja ihr Leben lang, daß sie noch genug Zeit haben, sich irgendwann mit diesem Thema zu befassen und plötzlich ist er da, der Tod. Deswegen scheuen Sie sich nicht, dieses Thema anszusprechen und ihren lieben Angehörigen somit auch die Zeit der Trauer zu verschaffen, die nötig ist. Im Rahmen meiner Vorsorgeberatung helfe ich Ihnen auch gerne, entweder die entsprechenden Formulare auszufüllen oder aber Tipps zu geben, wenn anwaltliche Hilfe gewünscht wird oder bei vorhandenem Vermögen notwendig ist.

Die weltliche Trauerfeier

Der Unterschied zwischen der weltlichen und der christlichen Trauerfeier liegt im Prinzip in der ausführenden Person, die die Beerdigung und auch die Trauerfeier durchführt. Bei der christlichen Trauerfeier ist dies in der Regel ein Pfarrer oder Priester, bei der weltlichen Trauerfeier wird die Zeremonie vom Bestatter durchgeführt. Die weltliche Trauerfeier wird häufig für Verstorbene gewählt, die nicht getauft wurden, oder die in ihrem Leben der Kirche nicht nahestanden oder auch ausgetreten sind, aber dennoch eine würdevolle Bestattung und Trauerfeier erhalten sollen. Bei der weltlichen Trauerfeier kommt der Trauerrede besondere Bedeutung zu. Hierbei wird auf die Persönlichkeit des Verstorbenen, seinen Lebensweg, seine familiäre Situation und seinen Tod eingegangen. Die weltliche Trauerfeier stellt ebenso wie die christliche in erster Linie ein Instrument der Trauerbewältigung für die Angehörigen dar und ermöglicht so einen würdevollen Abschied.

Planung der eigenen Beerdigung??!?

erstellt am: 11.12.2015 | von: Marion Wickermann | Kategorie(n): Sterbegeldversicherung |

Beratung und Abschluß von Sterbegeldversicherungen  Marion Wickermann Versicherungsmaklerin

Beratung und Abschluß von Sterbegeldversicherungen
Marion Wickermann Versicherungsmaklerin


 
Was gehört denn eigentlich dazu, wenn man heute statt einer “normalen” Sterbegeldversicherung eine Sterbegeldversicherung mit kompletter Organisation der Bestattung und Trauerfeier abschließt.
 
Zunächst einmal gibt es eine 24-Stunden-Erreichbarkeit des Bereitschaftsdienstes. Außerdem können Sie sich durch einen Bestattungsfürsorgeberater kostenlos vor Ort beraten lassen. Enthalten sind im Basispaket auch sämtliche Bestattungsdienstleistungen, wie Abholung, Versorgung, Bekleidung und auch Einbettung der verstorbenen Person. Um Behördengänge nebst den notwendigen Formalitäten braucht sich auch kein Angehöriger zu kümmern. Im Gegenteil, eine individuelle und persönliche Trauerbegleitung der Angehörigen gehört auch mit dazu.
Das heißt für Sie als Kunde dieser Sterbegeldversicherung, keiner der Angehörigen muß sich um etwas kümmern. Die komplette Organisation der Beisetzung und auch der anschließenden Feierlichkeiten sind inklusive.
Wenn Sie sich nach Abschluß der Versicherung entschließen, ihr Paket aufzustocken, so ist das möglich.
Zusätzlich erhalten Sie noch 20 Jahre Preisgarantie auf Bestattereigenleistungen.
 
Neben diesen Basisleistungen gibt es natürlich unterschiedliche Vorsorgepakete mit verschiedenen Absicherungshöhen.
Ich berate Sie gerne ausführlich und beantworte ihre Fragen zu diesem umfassenden Thema.
 
Marion Wickermann
Versicherungsmaklerin

Ein Waldfriedhof im Kreis Recklinghausen – Ruhestätte Natur

erstellt am: 04.12.2015 | von: Marion Wickermann | Kategorie(n): Informationen rund um das Thema Tod und Trauer, Sterbegeldversicherung |

Gerade habe ich bei facebook die Seite Ruhestätte Natur – Herten-Westerholt gefunden und

Versicherungsmaklerin Wickermann hilft Ihnen dabei, die passende Absicherung zu finden.

Versicherungsmaklerin Wickermann hilft Ihnen dabei, die passende Absicherung zu finden.

alles, was ich dort und auf der dazugehörigen Internetseite gelesen habe, hat mir sehr gefallen.

Die Lebensumstände haben sich in den letzten Jahrzehnten sehr verändert, die Bestattungskultur ist auch im Wandel, da kommt die Möglichkeit der Waldbestattungen gerade zur rechten Zeit. Es ist eben heute nicht mehr so, daß die gesamte Familie an einem Ort lebt. Oft sind sogar schon Eltern und Kinder verstreut in verschiedenen Städten. Die Großeltern und die anderen Verwandten sind ebenso verteilt. Und bei den weiten Entfernungen ist dann die Grabpflege viel viel schwieriger zu gestalten, als früher. Und trotzdem wünscht sich doch jeder eine gepflegte Umgebung. Denn es ist doch wirklich traurig beim Gang über einen Friedhof zwischendrin immer ungepflegte Gräber zu sehen. Da ist der Gedanke, in der Natur im schönen Wald bestattet zu werden, doch viel angenehmer. Finden Sie nicht auch?

In der Ruhestätte Natur braucht niemand das Grab zu pflegen, niemand muß im Sommer täglich gießen und keiner jährlich den Stein abschrubben und trotzdem hat jeder die Möglichkeit, die Grabstätte zu besuchen und dort an die lieben Verstorbenen zu denken.

Mit einer Sterbegeldversicherung kann man schon heute für die spätere Bestattung zum Beispiel in der Ruhestätte Natur vorsorgen. Bei Bedarf kann man auch schon heute den genauen Ablauf der Beerdigung festlegen. Bei der Bestimmung der passenden Absicherungshöhe bin ich Ihnen gerne behilflich. Hier kommt es natürlich auf verschiedene Dinge an. Haben Sie schon einen Platz in der Ruhestätte Natur gekauft, so können wir das  bei der Sterbegeld Vorsorge berücksichtigen. Haben Sie noch keinen Platz in der Ruhestätte Natur gekauft, möchten dort aber bestattet werden, rechnen wir die Kosten für die Beerdigung dort mit in die Sterbegeld Vorsorge ein und Sie bekommen von mir ein Formular, auf dem Sie einfach ihre Wünsche niederschreiben können, damit ihre Angehörigen später alles ihren Wünschen entsprechend organisieren können.

Auf meinen Internetseiten Sterbegeld Vorsorge können Sie selbst eine Sterbegeld Absicherung berechnen und auch beantragen, aber natürlich berechne ich Ihnen auch gerne ihr Wunschangebot und helfe sowohl bei der Auswahl der gewünschten Sterbegeld Vorsorge als auch bei der Bestimmung der passenden Absicherungshöhe.

 

Friedhöfe, meistens der Ort der Bestattung …

erstellt am: 20.07.2015 | von: Marion Wickermann | Kategorie(n): Bestattungsarten, Informationen rund um das Thema Tod und Trauer |

Eine Sterbegeldversicherung sichert eine würdevolle Bestattung

Eine Sterbegeldversicherung sichert eine würdevolle Bestattung

Friedhöfe sind, wie der Name schon sagt, Orte der Ruhe und des Friedens. Meist befinden sich Friedhöfe in einer idyllischen Umgebung und sind liebevoll gepflegt. Und doch werden Friedhöfe meist nicht so gern besucht. Verständlich, denn hier finden unsere lieben Verstorbenen ihre letzte Ruhestatt, und der Besuch der Friedhöfe ist meist mit Gefühlen der Trauer verbunden.

Und doch gibt es sehenswerte, wunderbare Friedhöfe. Einer der besonderen Art befindet sich in Ungarn, am Südufer des Plattensees. Hier setzte vor vielen Jahren ein junger Steinmetz seiner früh verstorbenen Braut mit einem Grabstein in Herzform ein einzigartiges Denkmal. Dem Beispiel folgten die Bewohner der Umgegend, und heute ist der Herzens-Friedhof einer der schönsten Friedhöfe des Landes. Außergewöhnliche Friedhöfe sind auch die Friedwälder. Vor einigen Jahren schon, kam man auf die Idee, den Friedwald ins Leben zu rufen. Die Bestattung findet nicht auf einem der vielen gepflegten und genau abgezirkelten Friedhöfe, sondern tatsächlich mitten in einem eigens dafür ausgewiesenen Wald statt. Schon zu Lebzeiten hat man die Möglichkeit, sich „seinen“ Baum auszusuchen und festzulegen, wo genau die Bestattung erfolgen soll. Oft nehmen Menschen, die sich anstelle einer Bestattung auf einem der Friedhöfe für eine Bestattung im Friedwald entschieden haben, die Gelegenheit wahr, „ihren“ Baum zu besuchen und bauen auf diese Weise eine intensive Beziehung zu dem Ort auf, wo dereinst ihre Bestattung sein wird.

Obwohl der Tod und die Bestattung – vor allem, wenn es einen selbst betrifft – verständlicherweise gern aus den Gedanken verbannt werden, beschäftigen sich löblicherweise sehr viele Menschen doch im Vorfeld mit dem Thema und sorgen schon zu Lebzeiten für ihre eigene würdevolle Bestattung. Das ist durch eine Sterbegeldversicherung ganz einfach. Man muss bedenken, dass eine Bestattung heutzutage, selbst wenn sie nur im einfachsten Rahmen erfolgen soll, leicht einige tausend Euro verschlingt. Zusätzlich zum Trauer und dem Schmerz über den Verlust eines geliebten Menschen kommen nun oft auf die Hinterbliebenen große finanzielle Belastungen durch eine angemessene Bestattung zu. Wer seinen Angehörigen dies ersparen möchte, sorgt rechtzeitig mit einer Sterbegeldversicherung vor. Es gibt viele unterschiedliche Modelle, so dass für jeden eine individuelle Lösung gefunden werden kann.

Vor allem für Alleinstehende bietet die Sterbegeldversicherung die Gewähr, eine ihren Wünschen entsprechende Bestattung zu erhalten. Wer trifft denn die Auswahl der Friedhöfe, bestimmt die Art der Bestattung, regelt den festlichen Rahmen der Zeremonie, wenn man keine Angehörigen hat? Die Sterbegeldversicherung bietet die Möglichkeit, all dies im Vorfeld bereits detailliert festzulegen. Aber auch wenn Angehörige vorhanden sind, stellt diese Art der Vorsorge eine große Entlastung dar. Denn die Hinterbliebenen können nun sicher sein, dass die Bestattung in genau dem Rahmen stattfindet, den der Verstorbene sich gewünscht hat. Auch die Auswahl aus dem Angebot der Friedhöfe, die Art der Bestattung – ob Erd-, Feuer- oder sogar Seebestattung – kann im Vorfeld geregelt werden. Doch der wesentliche Vorteil der günstigen Sterbegeldversicherung liegt tatsächlich in der finanziellen Absicherung. Es gibt sehr viele Varianten in der Sterbegeldversicherung, daher ist es ratsam, sich gründlich zu informieren. Auf meinen Seiten finden Sie umfassende Informationen, und selbstverständlich stehe ich Ihnen auch für ein persönliches Gespräch zur Verfügung. Sprechen Sie mich an, ich berate Sie gerne!

Ist eine Sterbegeldversicherung sinnvoll?!?

erstellt am: 12.03.2015 | von: Marion Wickermann | Kategorie(n): Sterbegeldversicherung |

Door to new worldSterbegeldversicherungen sind sinnvoll, solange man einen gescheiten Tarif wählt und so die oft angeprangerte Überzahlung vermeidet!
Es geht eben darum, bei Tod sofort genügend Geld  zur Verfügung zu haben, um eine würdevolle Bestattung zu begehen. Und das ist auch genau der Grund, warum eine Sterbegeldversicherung für jeden so wichtig ist.

Und natürlich ist auch der Aspekt der einmaligen Zahlung einer Summe in eine Sterbegeldversicherung eine sinnvolle Sache, weil Sie da je nach Alter auch noch Geld freisetzen, welches vorher zweckbestimmt irgendwo rumlag. Im Klartext heißt das, wenn Sie eine einmalige Zahlung in eine Sterbegeldversicherung tätigen, haben Sie oft sofortigen Todesfallschutz und bei den meisten Tarifen auch sofort eine wesentlich höhere Todesfallsumme versichert, als Geld eingezahlt wurde. Hier ein Beispiel, damit klar wird, was ich meine:

Ein Mensch im Alter von 50 Jahren hat für seine Beerdigung 10.000,00 Euro zurückgelegt und das Geld sicher im Bankschließfach verwahrt. Um ab sofort einen Todesfallschutz in Höhe der gewünschten 10.000,00 Euro zu haben, müßte dieser 50 Jahre alte Mensch z.B. bei der Monuta nur 6.465,54 Euro einzahlen und zwar ohne jegliche Gesundheitsprüfung! Es wären dann quasi  3.534,46 Euro frei für andere Vergnügungen, wo mir direkt eine schöne Reise einfällt.

Mit Beantwortung einer Gesundheitsfrage muß dieser 50jährige Mensch sogar nur 5.877,76 Euro einmalig einzahlen, um seinen Todesfallschutz in Höhe von 10.000,00 Euro zu gewährleisten.

Je jünger, desto günstiger, aber auch in höherem Alter sind noch gute Ersparnisse möglich. Ich berechne Ihnen gerne Ihr persönliches Angebot!

Die Rendite ist top und ihr Geld ist auch sicher für den Zweck der Bestattung angelegt und kann so nicht mehr für evtl. Pflege in späteren Jahren aufgebraucht werden.

Haben Sie noch Fragen? Schreiben Sie mir einfach eine Email mit Ihrer Telefonnummer und ich melde mich dann bei Ihnen!

 

Monuta – eine Sterbegeldversicherung, die online abschließbar ist :-)

erstellt am: 12.02.2015 | von: Marion Wickermann | Kategorie(n): Informationen rund um das Thema Tod und Trauer, Sterbegeldversicherung |

Scenarium Monuta corona

Warum sollten Sie eine Sterbegeldversicherung bei der Monuta abschließen? Einmal sind natürlich die sehr günstigen Monatsbeiträge wichtig, aber natürlich auch die kostenlose Bereitstellung von Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht oder auch einer Checkliste zur Erstellung eines Testaments. Die Links zu den Formularen finden Sie natürlich auch hier auf meiner Internetseite! Zum anderen finde ich die Flexibilität der Monuta im Hinblick auf die Dauer der Zahlung der Beiträge im Sinne der Kunden wirklich gut. Eine Sterbegeldversicherung braucht jeder und egal, ob man Single ist und seine Bestattung würdevoll plant oder ob eine große Familie vorhanden ist, der Abschluß einer Sterbegeldversicherung beruhigt und entspannt jeden.

Auf meiner Internetseite ist natürlich der Abschluß der Sterbegeldversicherung der Monuta einfach und schnell möglich. Das heißt für Sie, wenn Sie möchten, können Sie dort den Antrag stellen ohne mit irgendeinem Menschen telefoniert/gesprochen zu haben. Gleichzeitig stehe ich Ihnen aber im Nachhinein trotzdem gerne zur Fragenbeantwortung zur Verfügung.

Natürlich können Sie meine Internetseiten auch zur ersten Information nutzen und sich dann doch telefonisch oder per Email bei mir melden und wir sprechen vorher über alles, was Ihnen auf dem Herzen liegt und dann beantrage ich die Versicherung für Sie.

Egal für welche Variante Sie sich entscheiden, die Monatsbeiträge sind immer gleich.

Und hier natürlich direkt der Link für einen Onlineabschluß einer Sterbegeldversicherung der Monuta:

Onlineantrag für eine Monuta Sterbegeldversicherung

Waldbestattung in einem FriedWald

erstellt am: 09.09.2014 | von: Marion Wickermann | Kategorie(n): Informationen rund um das Thema Tod und Trauer |

Fotolia_1578556_XS.jpgEine Art der besonderen Bestattung bietet ein FriedWald. Dort kann man eine Urnenbestattung am Baum seiner Wahl wählen. Gut finde ich, daß man sich schon zu Lebzeiten seinen Platz aussuchen und sichern kann. So kennt man seine spätere Ruhestätte und reduziert gleichzeitig die Kosten für die Hinterbliebenen. Ein weiterer großer Vorteil in meinen Augen ist einfach, man ist an einem schönen lebendigen Platz bestattet und keiner muß das Grab pflegen oder viel Geld für die Pflege aufwenden und trotzdem ist es gut. Natur eben …. . Als Versicherungsmaklerin biete ich eine Vielzahl von guten Sterbegeldversicherungen an, so daß jeder Mensch mit meiner Hilfe eine passende Absicherung findet und sich so seine Bestattung zu Lebzeiten schon sichert und seine Angehörigen vor Kosten bewahrt. Eine Sterbegeldversicherung dient der Absicherung der Bestattungskosten, also natürlich auch für die Urnenbestattung in einem FriedWald sowie für alle anderen Bestattungsformen. Sprecht mich gerne an! Ich berate euch sowohl telefonisch als auch persönlich oder online!

Eure Versicherungsmaklerin
Marion Wickermann

Monuta Sterbegeldversicherung und alles ist gut geregelt!

erstellt am: 18.08.2014 | von: Marion Wickermann | Kategorie(n): Informationen rund um das Thema Tod und Trauer, Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung, Testament ... |

IMG_1026[1]

WARUM eine Sterbegeldversicherung? Monuta antwortet:

  • Seit 2004 zahlt die Krankenkasse kein Sterbegeld mehr – die Kosten der Bestattung müssen komplett die Angehörigen übernehmen
  • Laut Stiftung Warentest kostet eine Bestattung in Deutschland rund 6.000€
  • Die Anzahl der Sozialbestattungen in Deutschland nehmen jährlich zu
  • Versicherung zählt zum Schonvermögen, d.h. kann nicht zur Deckung von Pflegekosten herangezogen werden und ist Hartz-IV-sicher

Monuta ist eine Sterbegeldversicherung, die auf jahrelange Erfahrung im Bereich der Trauerfall-Vorsorge zurückblicken kann und Ihnen als Kunden viele außergewöhnliche kostenlose Zusatzleistungen bietet. Einige der kostenlosen Zusatzleistungen sind z.B. die Kindermitversicherung, der Auslandsschutz und Überführungservice, die telefonische Rechtsberatung zum Thema Vorsorge, Unterlagen zur Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht etc..

Als Versicherungsmaklerin arbeite ich schon seit Jahren mit der Monuta zusammen und erstelle Ihnen gerne ein passendes Angebot. Ein kurzes Telefonat und die Unterlagen kommen per Post oder per Email zu Ihnen!

Natürlich berate ich Sie auch gerne persönlich!

Schreiben Sie mir einfach eine Email oder hinterlassen Sie mir eine Nachricht auf meinem Anrufbeantworter, falls Sie mich nicht persönlich erreichen und ich melde mich dann bei Ihnen.

Wie hoch sind denn die Kosten für eine einfache Feuerbestattung?

erstellt am: 12.02.2014 | von: Marion Wickermann | Kategorie(n): Informationen rund um das Thema Tod und Trauer |

IMG_1498IMG_1498Testament.jpgWie hoch die Kosten für eine einfache Feuerbestattung sind, kann ich ihnen gerne zeigen oder noch genauer in einem Telefonat errechnen. Natürlich sollten Sie bei der Betrachtung der Kosten noch daran denken, daß die Kosten für eine einfache Feuerbestattung in den größeren Städten meist höher sind, als auf dem Land. Aber als guter Anhalt dient Ihnen meine Berechnung für einen 50jährigen Menschen allemal.

Oft werde ich auch während der Beratung zu einer Sterbegeldversicherung gefragt: “Wie hoch soll ich mich denn absichern?” Und das ist auch wieder sehr individuell und persönlich. Manchen Menschen reicht eine ganz einfache Bestattung mit einfachem Sarg und wenig oder keinem Blumenschmuck und manche wünschen sich eineBestattung, zu der die ganze Familie, die Freunde und die Nachbarschaft eingeladen wird. Neben den zusätzlichen Kosten für die Einladungs- und Danksagungskarten kommt in dem Fall wahrscheinlich noch eine Anzeige in der Zeitung hinzu und auch ein Kaffeetrinken nach der Bestattung. Und oft ist es dann auch der Fall, daß nicht der ganz einfache Sarg ausgewählt wird und vielleicht ein schöner Stein für das Grab noch hinzukommt.

Bei den zuletzt beschriebenen Bestattungswünschen kommen hier in NRW ganz schnell mal 10.000,00 Euro oder mehr zusammen.

Bin ich mit einer ganz einfachen Bestattung ohne Schnickschnack und ohne Karten und Kaffee etc. zufrieden, sind momentan in unserer Ecke immer noch ca. 3.000,00 – 4.000,00 Euro anzusetzen.

So, einen kleinen Überblick haben Sie nun. Gerne helfe ich Ihnen bei der Berechnung für Ihren Wohnort und Ihre Bedürfnisse! Das gehört zusammen mit der Beratung zur Sterbegeldversicherung mit zum Service. Also rufen Sie doch einfach an oder noch besser, schicken Sie mir eine Email mit Ihrer Telefonnummer und ich rufe Sie an!

 

Marion Wickermann Versicherungsmaklerin

Seite 1 von 2
12