Ein Waldfriedhof im Kreis Recklinghausen – Ruhestätte Natur

erstellt am: 04.12.2015 | von: Marion Wickermann | Kategorie(n): Informationen rund um das Thema Tod und Trauer, Sterbegeldversicherung |

Gerade habe ich bei facebook die Seite Ruhestätte Natur – Herten-Westerholt gefunden und

Versicherungsmaklerin Wickermann hilft Ihnen dabei, die passende Absicherung zu finden.

Versicherungsmaklerin Wickermann hilft Ihnen dabei, die passende Absicherung zu finden.

alles, was ich dort und auf der dazugehörigen Internetseite gelesen habe, hat mir sehr gefallen.

Die Lebensumstände haben sich in den letzten Jahrzehnten sehr verändert, die Bestattungskultur ist auch im Wandel, da kommt die Möglichkeit der Waldbestattungen gerade zur rechten Zeit. Es ist eben heute nicht mehr so, daß die gesamte Familie an einem Ort lebt. Oft sind sogar schon Eltern und Kinder verstreut in verschiedenen Städten. Die Großeltern und die anderen Verwandten sind ebenso verteilt. Und bei den weiten Entfernungen ist dann die Grabpflege viel viel schwieriger zu gestalten, als früher. Und trotzdem wünscht sich doch jeder eine gepflegte Umgebung. Denn es ist doch wirklich traurig beim Gang über einen Friedhof zwischendrin immer ungepflegte Gräber zu sehen. Da ist der Gedanke, in der Natur im schönen Wald bestattet zu werden, doch viel angenehmer. Finden Sie nicht auch?

In der Ruhestätte Natur braucht niemand das Grab zu pflegen, niemand muß im Sommer täglich gießen und keiner jährlich den Stein abschrubben und trotzdem hat jeder die Möglichkeit, die Grabstätte zu besuchen und dort an die lieben Verstorbenen zu denken.

Mit einer Sterbegeldversicherung kann man schon heute für die spätere Bestattung zum Beispiel in der Ruhestätte Natur vorsorgen. Bei Bedarf kann man auch schon heute den genauen Ablauf der Beerdigung festlegen. Bei der Bestimmung der passenden Absicherungshöhe bin ich Ihnen gerne behilflich. Hier kommt es natürlich auf verschiedene Dinge an. Haben Sie schon einen Platz in der Ruhestätte Natur gekauft, so können wir das  bei der Sterbegeld Vorsorge berücksichtigen. Haben Sie noch keinen Platz in der Ruhestätte Natur gekauft, möchten dort aber bestattet werden, rechnen wir die Kosten für die Beerdigung dort mit in die Sterbegeld Vorsorge ein und Sie bekommen von mir ein Formular, auf dem Sie einfach ihre Wünsche niederschreiben können, damit ihre Angehörigen später alles ihren Wünschen entsprechend organisieren können.

Auf meinen Internetseiten Sterbegeld Vorsorge können Sie selbst eine Sterbegeld Absicherung berechnen und auch beantragen, aber natürlich berechne ich Ihnen auch gerne ihr Wunschangebot und helfe sowohl bei der Auswahl der gewünschten Sterbegeld Vorsorge als auch bei der Bestimmung der passenden Absicherungshöhe.

 

Sterbegeld Vorsorge Sterbegeld Absicherung … warum?

erstellt am: 12.06.2015 | von: Marion Wickermann | Kategorie(n): Informationen rund um das Thema Tod und Trauer, Sterbegeldversicherung |

www.sterbegeldversicherungen-preisvergleich.de

Niemand spricht gern darüber, aber jeder weiß es: Das Sterben gehört nun mal zum Leben. Trotzdem werden die Themen Tod und Beerdigung vielfach verdrängt und als Tabu behandelt. Dass dies ein großer Fehler ist, stellen dann spätestens die Hinterbliebenen fest. Durch eine sinnvolle Sterbegeld Absicherung kann man Vorsorge treffen.

Vorausschauend denken – Sterbegeld Vorsorge

Eine würdevolle Bestattung ist teuer. Selbst wenn man eine günstige Variante wählt, kommen leicht einige tausend Euro zusammen. Zum Schmerz und die Trauer um den Verstorbenen kommen dann nicht selten auch noch finanzielle Probleme auf die Angehörigen zu. Viele Menschen wollen ihren Lieben dies ersparen und treffen rechtzeitig eine Sterbegeld Vorsorge. Es macht aber nun nicht viel Sinn, monatlich einfach eine bestimmte Summe beiseite zu legen. Sehr viel wirtschaftlicher ist es, diese Summe in eine Sterbegeld Absicherung bei einer einschlägigen Versicherung zu investieren. Denn hier arbeitet Ihr Geld. Wenn eine Versicherung Sterbegeld anbietet, ist die Auszahlungssumme in der Regel  höher als die Einlage – es gibt allerdings auch Varianten, in denen die Sterbegeldsumme von Anfang an festgelegt ist, so daß man von Anfang an weiß, welche Summe zur Auszahlung kommt. Es gibt in der Sterbegeld Vorsorge mehrere Möglichkeiten, neben regelmäßigen Beitragszahlungen sind auch Einmalzahlungen möglich. Letztere Variante ist besonders für diejenigen attraktiv, die bereits insoweit Sterbegeld Vorsorge getroffen haben, dass sie eine bestimmte Summe angespart und verwahrt haben. Doch das Ansparen ist nicht unbedingt der sinnvollste Weg zu einer Sterbegeld Absicherung. Ich erkläre Ihnen, warum.

Durch eine geeignete Versicherung Sterbegeld aufstocken

Ein Zahlenbeispiel verdeutlicht, wie Sie mit der Wahl der geeigneten Versicherung Sterbegeld sinnvoller erwirtschaften. Nehmen wir an, Sie möchten für Ihre Beerdigung 10.000,00 Euro zurücklegen. Das könnten Sie ansparen und unterm Kopfkissen oder im Bankschließfach aufbewahren. Aber dafür müssen Sie die volle Summe aufbringen. Über eine Versicherung Sterbegeld anzulegen, ist viel sinnvoller. Wenn Sie zum Beispiel bei der Monuta 6.465,54 Euro einzahlen, erhalten Sie eine Auszahlung von 10.000,00 Euro. Rechnen Sie mal nach: Sie sparen satte 3.534,46 Euro – ein nettes Sümmchen, für das Sie sicherlich eine weitaus bessere Verwendung haben, als es irgendwo zu „parken“. Dieses Beispiel bezieht sich auf einen Menschen im Alter von 50 Jahren, die Versicherung zahlt Sterbegeld ohne Gesundheitsprüfung aus. Wenn eine Versicherung Sterbegeld anbietet, gibt es zwei Varianten, nämlich Sterbegeld ohne Gesundheitsprüfung und die Sterbegeld Absicherung nach Beantwortung einer Gesundheitsfrage. Im vorliegenden Beispiel könnten Sie, wenn Sie auf die Variante Sterbegeld ohne Gesundheitsprüfung verzichten und die Gesundheitsfrage beantworten, noch mehr sparen. Denn in diesem Fall bietet die Versicherung Sterbegeld deutlich günstiger an: Für eine Einmalzahlung von 5.877,76 Euro erhalten Sie eine Sterbegeld Absicherung in einer Höhe von 10.000,00 Euro. Sie zahlen also für Ihre sinnvolle Sterbegeld Vorsorge nur etwas mehr als die Hälfte des später zur Verfügung stehenden Betrages. Wenn das mal kein attraktives Angebot ist!

Sterbegeld Vorsorge und Sterbegeld Absicherung – ein wichtiges Thema!

Wie Sie sehen, gibt es in der Sterbegeld Absicherung vielfältige Möglichkeiten. Wenn Sie also eine sinnvolle Sterbegeld Vorsorge treffen wollen, sollten Sie sich umfassend informieren. Sprechen Sie mich an, ich berate Sie gerne und beantworte alle Ihre Fragen, die sich im Zusammenhang mit Sterbegeld Absicherung und wirtschaftlich attraktiven Sterbegeld Vorsorge ergeben. Ich stelle Ihnen diverse Produkte zum Thema Versicherung Sterbegeld vor, beispielsweise Sterbegeldversicherung ohne Gesundheitsprüfung oder mit Gesundheitsfragen, und kann Ihnen aus einer breiten Palette sicher ein passendes Angebot unterbreiten.

Ihre Versicherungsmaklerin Marion Wickermann

Vorsorgevollmacht – wozu und wie!

erstellt am: 10.09.2012 | von: Marion Wickermann | Kategorie(n): Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung, Testament ... |

Durch Krankheit oder Unfall können wir alle in Situationen kommen, in denen die Entscheidungsfähigkeit zeitweise oder dauerhaft eingeschränkt ist. Dann ist es hilfreich, eine Vertrauensperson zu haben, die wichtige Angelegenheiten für uns klären kann.

Dabei hilft Ihnen die Vorsorgevollmacht. In einer Vorsorgevollmacht bestimmen Sie, was der Bevollmächtigte regeln darf. Durch diese Vorsorgevollmacht ist eine vom Gericht anzuordnende Betreuung überflüssig.

Inhalt der Vorsorgevollmacht sind die Aufgaben, die der Bevollmächtigte für Sie erledigen soll (z.B. Bankgeschäfte) und der Zeitpunkt, ab wann die Vollmacht gilt und die Bedingungen, die mit der Vollmacht verbunden sind.

Die Vorsorgevollmacht ist schriftlich zu fassen. Eine notarielle Beurkundung ist nicht zwingend notwendig. Sinnvoll kan dies aber schon sein, weil dann der Notar z.B. die Geschäftsfähigkeit bestätigen kann. Geht es in der Vorsorgevollmacht auch um Grundstücke, eine Firma etc. ist die Vorsorgevollmacht notariell zu beurkunden.

Eine Generalvollmacht gilt für alle Lebensbereiche – wie der Name schon sagt und mit dem Original ist der Generalbevollmächtigte sofort handlungsfähig.

Aus diesem Grund ist es auch sehr wichtig, eine solche Vollmacht nur vertrauenswürdigen Menschen zu erteilen, die im Fall der Fälle ausschließlich in ihrem Sinne handeln.

Auch bei Generalvollmachten ist zu beachten, daß Banken und Sparkassen ihr eigenes Süppchen kochen und oft nur eigene bankinterne Vollmachten oder notariell beurkundete Vollmachten anerkennen.

Sinnvoll ist auch, daß die Vollmacht über den Tod hinaus gilt. Damit bleibt dem Bevollmächtigten die Fähigkeit zum Handeln erlaubt, bis das Erbe vollzogen wird.

Die Rechtsverbindlichkeit einer Vorsorgevollmacht kann erhöht werden, wenn in Zeitabständen von ca. 2 Jahren die Aktualität mit einer neuen Unterschrift bestätigt wird.

Wenn die bevollmächtigte Person erst handeln können darf, wenn Sie dazu nicht mehr in der Lage sind, können Sie die Vorsorgevollmacht einer dritten Person aushändigen, die dann der bevollmächtigten Person die Vorsorgevollmacht erst aushändigen darf, wenn ein Arzt bestätigt, daß Sie nicht mehr in der Lage dazu sind, selbst zu entscheiden.

Das kann natürlich auch zu Verzögerungen führen. Letztendlich bleibt es jedem selbst überlassen, wann und wie er eine Vorsorgevollmacht ausstellt und wie sie verwahrt wird. Es sollte nur beachtet werden, daß die bevollmächtigte Person mit dieser Vorsorgevollmacht fast alles in unserem Namen tätigen kann.

Notariell beurkundete Vorsorgevollmachten können vom Notar beim Vorsorgeregister der Bundesnotarkammer registriert werden. Einen Zugriff auf diese Datenbank über Vorsorgevollmachten haben nur die Amtsgerichte und die Betreuungsstellen der Kommunen.