Eine ‪‎Sterbegeldversicherung‬ für einen 30jährigen Familienvater kostet wieviel?

erstellt am: 12.08.2013 | von: Marion Wickermann | Kategorie(n): Sterbegeldversicherung |

Eine relativ hohe Absicherung von 15.000,00 Euro bei Tod bekommen Sie schon für 20,75 Euro monatlich (mit Beantwortung von 2 Gesundheitsfragen) oder für 22,76 Euro monatlich ganz ohne die Beantwortung irgendwelcher Gesundheitsfragen.

Eine Sterbegeldversicherung braucht jeder, egal ob Eigentum vorhanden ist oder nicht. Und der Vorteil einer Sterbegeldversicherung gegenüber z.B. einer Risikolebensversicherung ist, daß sie nicht zu einem bestimmten Alter abläuft, sondern immer nur den Todesfall absichert und zwar egal wann dieser eintritt.
Ob wird mir von Kunden im Beratungsgespräch mitgeteilt, daß sie ja eine Risikolebensversicherung abgeschlossen haben, als sie z.B. ihr Haus gekauft haben. Frage ich dann nach, liegt die abgesicherte Summe oft noch unter der Hypothek!! Ich frage Sie, was soll eine junge Mutter mit kleinen Kindern dann tun?? Ihr Mann ist plötzlich gestorben, die Risikolebensversicherung‬ reicht noch nicht einmal, um die Hypothek abzulösen und die Beerdigung kostet ja schließlich auch noch Geld.

Ich berate Sie gerne, wenn Sie unsicher sind, ob Sie hoch genug abgesichert sind und ich rechne Ihnen auch gerne unterschiedlich hohe Angebote aus!

Rufen Sie an unter 02362-6062850 oder schreiben Sie mir hier eine Nachricht mit Ihrer Telefonnummer und ich melde mich dann bei Ihnen!

Sterbegeldversicherungen im Vergleich – die Details sind wichtig!

erstellt am: 18.07.2012 | von: Marion Wickermann | Kategorie(n): Sterbegeldversicherung |

Sterbeversicherungen im Vergleich – die Details sind wichtig!
Die Sterbeversicherung gehört zu einer guten Basisabsicherung einfach dazu. Doch Sterbeversicherung ist nicht gleich Sterbeversicherung, wie mit einem Blick zu erkennen ist, wenn Sterbeversicherungen im Vergleich betrachtet werden. Auch wenn das Thema unter Garantie nicht zu Ihren Lieblingsthemen gehört, sollten Sie sich mit der Thematik auseinandersetzen und Ihre Angehörigen finanziell entlasten. Denn im Todesfall kommen auf die Hinterbliebenen in der Regel nicht unerhebliche Bestattungskosten zu.
Grundsätzlich finden sich eine Vielzahl von Sterbegeldversicherungen auf dem Markt. Es wird zwischen Sterbegeld mit Gesundheitsprüfung und ohne Gesundheitsprüfung unterschieden, wobei Sie beachten sollten, dass bei Sterbegeldversicherungen ohne Gesundheitsprüfung eine Wartezeit vertraglich vereinbart wird, die je nach Anbieter bis zu 36 Monate andauern kann. Sterbeversicherungen im Vergleich nicht nur im Hinblick auf den Preis zu prüfen lohnt daher in jedem Fall. Nicht alle Sterbeversicherungen im Vergleich sind gleich komplex. In der Regel werden aber auch interessante Varianten der Sterbeversicherung angeboten. So gibt es auch die Möglichkeit, eine Sterbeversicherung auf Gegenseitigkeit abzuschließen. Eine interessante Variante sind auch Tarife, bei denen die Kinder mit abgesichert werden. Immer häufiger sind auch Tarife gefragt, die Kinder für ihre Eltern abschließen können, ohne die Eltern davon informieren zu müssen. So können auch Angehörige sich selbst vor Bestattungskosten schützen, wenn es zu einem Todesfall kommt.
Interessant ist es, die unterschiedlichen Sterbeversicherungen im Vergleich zu sehen. Eine zusätzliche Form der Sterbeversicherung – die immer beliebter wird – ist die Sterbeversicherung, bei der die Bestattungswünsche direkt aufgenommen werden. Hier kann der komplette Ablauf der eigenen Bestattung festgelegt werden. Diese Form ist natürlich bei Singles sehr beliebt, doch auch immer mehr Menschen entscheiden sich hierfür, um ihre Hinterbliebenen zu entlasten und dies nicht nur finanziell, sondern auch wenn es um die Planung der Bestattung geht. Speziell hier lohnt es, Sterbeversicherungen im Vergleich zu betrachten.
Letztlich haben Sie die Wahl, welche Sterbegeldversicherung Ihren persönlichen Wünschen entspricht. Abschließbar ist eine Sterbegeldversicherung im Grunde immer. Je nach Tarif werden unterschiedliche Zahlungsmodalitäten angeboten und auch hier lohnt es sich, Sterbeversicherungen im Vergleich zu sehen. Egal ob Sie eine einmalige Einlage tätigen möchten, ratierlich einbezahlen möchten oder lebenslang (ja nach Tarif bis zum 65. oder 85. Lebensjahr) oder einen Tarif wünschen, bei dem die Beiträge lediglich 10 oder 15 Jahre eingezahlt werden. Letztlich lässt sich eine Entscheidung nur treffen, wenn Sterbeversicherungen im Vergleich betrachtet werden. Eine gute Beratung durch einen Makler schließt daher ein, dass Sterbeversicherungen im Vergleich betrachtet werden, sodass Sie wirklich die passende Sterbeversicherung für sich wählen können.

Bei mir bekommen Sie Angebotsvergleiche unterschiedlicher Versicherer und haben trotzdem immer mich als Ansprechpartner! Also nicht zögern und anrufen 0 23 62 – 60 62 850! Ich freue mich auf Ihren Anruf!

 

Ihre Versicherungsmaklerin

Marion Wickermann