Weltraumbestattungen

erstellt am: 27.08.2012 | von: Marion Wickermann | Kategorie(n): Bestattungsarten

Weltraumbestattung – 3 Arten sind mir bekannt – über den Preis sprechen wir hier aber nicht ;o)

Foto: Weltraumbestattung - 3 Arten sind mir bekannt - über den Preis sprechen wir hier aber nicht ;o)     Earthview Service: Die Urne kann im Rahmen einer Weltraum-Mission mit einem Satellit in eine niedrige Erdumlaufbahn gebracht werden. Dort verbleibt sie bis zu 10 Jahren, bis der Satellit wieder in die Erdatmosphäre eintritt, wobei er - wie ein letzter Gruß - verglüht.     Lunar Service: Bei dieser Variante wird die Urne bis auf den Mond geschossen. Von dort kehrt sie nicht auf die Erde zurück, sondern bleibt auf der Mondoberfläche.     Voyager Service: Die dritte Möglichkeit besteht in einem Abschuss der Urne ins Universum, wo sie eine endlos lange Zeit bleibt. Bei diesem Service kann auch die gesamte Asche ins All befördert werden.

Earthview Service: Die Urne kann im Rahmen einer Weltraum-Mission mit einem Satellit in eine niedrige Erdumlaufbahn gebracht werden. Dort verbleibt sie bis zu 10 Jahren, bis der Satellit wieder in die Erdatmosphäre eintritt, wobei er – wie ein letzter Gruß – verglüht.

Lunar Service:Bei dieser Variante wird die Urne bis auf den Mond geschossen. Von dort kehrt sie nicht auf die Erde zurück, sondern bleibt auf der Mondoberfläche. Voyager Service: Die dritte Möglichkeit besteht in einem Abschuss der Urne ins Universum, wo sie eine endlos lange Zeit bleibt. Bei diesem Service kann auch die gesamte Asche ins All befördert werden.

Über Marion Wickermann


Willkommen zu interessanten Informationen rund um das Thema Sterbegeldversicherungen, Bestattungsarten, Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und vielem Interessanten anlehnend und passend zum Thema. Sie bekommen hier wissenswerte Informationen und Beratung zum Thema Vorsorge! Ich möchte Interesse wecken und Sie ermuntern, sich mit dem Thema zu befassen, um letztendlich beruhigt zu sein, in dem Wissen, für alles gesorgt zu haben!